Großes Turnierwochenende in Hochheim

News

Alle Tänze am Start – ein langes Turnierwochenende mit großartigen Erfolgen

Am vergangenen Wochenende fand im hessischen Hochheim am Main ein weiteres Qualifikationsturnier zu den Deutschen Meisterschaften statt. In zwei verschiedenen Wettkampfstätten fanden parallel zueinander ein Ranglisten- und ein Ligaturnier statt. Alle Tänze des TSV GymTa-Session Altlußheim waren hier sehr erfolgreich am Start.

alt

Den Auftakt in dieses große Turnierwochenende machten die Dancing Elements im Schautanz Freestyle der Schülerklasse. Sie konnten die starke Auftaktleistung von letzter Woche bestätigen und siegten mit 288 Punkten. Nele Hauke und Jessica Heid zeigten ebenfalls wieder eine klasse Performance und ertanzten sich mit 284 Punkten im Schautanz Duo der Schülerklasse deutlich den ersten Platz. Jana Bofinger siegte mit 287 Punkten beim vierten Ligaturnier im Schautanz Solo (Schülerklasse 2 Bundesliga) bereits zum vierten Mal und steht somit schon als Gesamtsiegerin fest und wird kommende Saison in die 1. Bundesliga aufsteigen. Herzlichen Glückwunsch, Jana!

Im Vergleich zum ersten Saisonstart konnte sich die Formation Estrellas in der Disziplin Schautanz Freestyle (Jugendklasse) verbessern. Der erste Platz mit 292 Punkten war die Belohnung für eine tolle Darbietung. Gegen gleich sieben anderealt Formationen mussten sich die Dancing Devils im Schautanz Modern der Jugendklasse behaupten. Mit 281 Punkten ertanzten sich die Mädels einen hervorragenden und erfreulichen dritten Platz. Wenig später wurde es für Monia Petry & Samuel Haller im Schautanz Duo der Jugendklasse ernst. Eine stimmige und fast fehlerfreie Performance wurde von den Wertungsrichtern mit tollen 288 Punkten belohnt und die beiden feierten einen überlegenen Sieg. Für Kristina Lier begann die neue Saison erst bei diesem Turnier. Sie zeigte im Schautanz Solo der Jugendklasse eine sehr sauber getanzte und emotionale Darbietung mit dem Thema „A tribute to Nelson Mandela“. Die Wertungsrichter sahen eine andere Solistin auf dem ersten Platz, dennoch war der zweite Rang mit 290 Punkten und nur wenig Rückstand auf die Siegerin ein erfreulicher Start in die neue Saison.

Sehr groß und sehr stark besetzt war das Teilnehmerfeld auch im Schautanz Modern in der Hauptklasse. Die Black Devils verpassten trotz einer ansprechenden Leistung ganz knapp den altBronzerang und landeten in der Endabrechnung mit 281 Punkten auf dem undankbaren vierten Platz. Dass die Titel im Schautanz Freestyle in der Hauptklasse in dieser Saison wahrscheinlich wieder nur über die Formation Futuro führen, daraufhin wies die Leistung dieser Mannschaft auch dieses Mal wieder deutlich. Der Sieg war mit 295 von 300 möglichen Punkten ungefährdet. Für die beiden Schautanz Duos der Hauptklasse hieß es die Konzentration lange aufrecht zu halten, denn erst spät abends wurde in dieser Disziplin die Entscheidung um den Sieg ausgetanzt. Am Ende gab es aus Sicht des TSV doppelten Grund zur Freude. Mischell Hohler & Juliana Kistner ertanzten sich mit 292 Punkten die Goldmedaille. Nach einer kleinen krankheitsbedingten Pause konnten auch Michelle Mostberger & Madelein Burkerth wieder am Turniergeschehen teilnehmen und durften ebenfalls mit 292 Punkten den obersten Podestplatz einnehmen.

Herzlichen Glückwunsch!

Für die Aktiven gibt es keine Pause – bereits kommendes Wochenende geht es beim Turnier des TSC Schwarz-Gold Frankfurt weiter.